PRODUKTE

Streptavidin

_

Streptavidin-beschichtete Festphasen dienen als zuverlässige Fänger-Oberfläche für jedes biotinylierte Molekül. Die Bindung zwischen Streptavidin und Biotin ist spezifisch, stark und stabil. Fast jeder Ligand läßt sich einfach biotinylieren; viele voraktivierte Biotin-Derivate für verschiedene funktionelle Gruppen sind kommerziell erhältlich. Dieser Ansatz eignet sich besonders für Moleküle, die sich nicht durch passive Adsorption binden lassen (bspw. Peptide, Kohlenhydrate, Haptene, hydrophile Substanzen) oder durch zufällige hydrophobe Wechselwirkungen denaturiert werden. Typische Anwendungen sind EIA-Techniken, DNA-Hybridisierungsassays, die Quantifizierung von PCR-Produkten sowie Rezeptor/Ligand-Studien.

Mehrere Arten von Streptavidin-beschichteten Microwells werden angeboten (vgl. Bestellinformation und Preise): transparente Microwells für die Photometrie, auf Anfrage auch weiße Microwells zur Lumineszenz- und schwarze zur Fluoreszenz-Messung. Die Festphasen bestehen aus individuellen Lochstreifen, die in einem Rahmen montiert sind. Die Streifen sind beweglich und können unabhängig voneinander für aufeinanderfolgende oder verschiedene Anwendungen genutzt werden – sparsam und flexibel.

Hochgereinigtes Streptavidin (Einzelbande in der SDS-Elektrophorese) wird von uns spezifisch derivatisiert, bevor es zur Festphasen-Beschichtung verwendet wird. Diese besondere Funktionalisierung in flüssiger Phase gewährleistet eine uniforme, stabile Streptavidin-Schicht auf der Festphase. Die Variabilität der Biotin-Kapazität zwischen verschiedenen Festphasen-Chargen beträgt weniger als 5%. Die spezifische Beschichtungstechnik, gepaart mit der hohen Affinität zwischen Streptavidin und Biotin (Kaff = 1015 M-1), erlauben außergewöhnlich stringente Waschprotokolle. Dies kann sich günstig auf das Signal/Rausch-Verhältnis des Assays auswirken. Die Biotin-Kapazität beträgt ca. 10 pmol/Kavität.

Die Festphasen-Herstellung wird mit einem Blockierungsschritt abgeschlossen. Dadurch wird die Streptavidin-Schicht geschützt; die Stabilität der Festphase beträgt üblicherweise bis zu 30 Monate bei Lagerung bei 2-8°C. Außerdem werden unspezifische Bindungen unterdrückt und ein sehr niedriges Hintergrund-Signal erreicht. Schließlich verstärkt die Schutzschicht den hydrophilen, biokompatiblen Charakter der Festphase.

LINK TO THE DATA SHEET

Thrombosis with COVID-19

Erstellt am20. Mai 2020
Independent studies show increased thrombosis and pulmonary embolism in COVID-19 patients; Measurement of Cardiolipin and ß2-GP1 supports therapy assessment Research ...

Treffen Sie uns auf der Medica

Erstellt am19. Februar 2020
Treffen Sie uns auf der Medica vom 16. – 19. Nov. 2020, um über aktuelle Entwicklungen bei Autoimmune Test Kits ...